Ferien in Wesselburen
Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen » Wattwanderungen

Wattwanderungen

Vom Wesselburenerkoog aus werden geführte Wanderungen angeboten. Folgen Sie am besten dem Nationalpark-Wattführer Dierk Reimers, der sichtlich Freude daran hat, den Besuchern alles über das Wattenmeer zu erzählen und klar zu machen, was die Sonne und der Mond mit der Tide zu tun haben.

Abenteuer Watt

Ein besonderes Erlebnis sind die vier- bis sechsstündigen Wanderungen zu den Sandbänken "Blauort" oder Richtung "Isern Hinnerk". Wandern durch Bereiche, wo das Wasser bei Flut 3 Meter hoch steht. Erleben Sie, wie aus dem Meer Land wird.


Weitere Infos zu Wattführungen und zu den Terminen 2013 erhalten Sie von unserem Nationalpark-Wattführer Dierk Reimers: Telefon 04833 539 oder E-Mail: dierk.reimers@freenet.de oder im Internet: www.watterleben.de

– Pflanzen und Tier in Salzwiese und Watt
– Leben, Geschichte;
- Deichbau und Küstenschutz
– Entstehung des Wattenmeeres: Eiszeit bis zur Gegenwart
– Sicherheit im Watt
- Ebbe und Flut

Für Kinder gut geeignet.

Treffpunkt: Wesselburenerkoog, Badestelle / Kiosk
Parken und Strandnutzung kostenlos!
Hunde erlaubt (angeleint)!
Dauer: ca. 2 Std.
Preise: Kinder 3,00 Eur, Erwachsene 7,00 Eur, Familienkarte 17,00 Eur, Gruppen auf Anfrage.

Termine

Die Wattführung für Kinder (Eltern, Großeltern...):
– Buddelspaß für die Kleinen und Kleinsten
– Wissenswertes über das Watt für die Großen
"Mit Eimer und Schaufel hinaus ins Watt" heißt es, wenn Nationalpark-Wattführer Dierk Reimers mit den "Lütten op Buddeltour" geht und so manches Getier ans Tageslicht bringt.

Treffpunkt: Wesselburenerkoog, Badestelle / Kiosk
Parken und Strandnutzung kostenlos!
Dauer: ca. 1,5 Std.
Preise: Kinder ab 3 Jahre 3,00 Eur, Erwachsene 5,00 Eur, Familienkarte 12,00 Eur, Gruppen auf Anfrage.

Termine

Riesenwattwanderung „Isern Hinnerk“:
Wandern Sie mit einem erfahrenen, einheimischen Nationalpark-Wattführer 6 Km hinaus ins Watt. Schon die ersten 800 m durch blühende Salzwiesen zur Abbruchkante zwischen Vorland und Lahnungsfelder sind ein Erlebnis! Weiter geht es durch Queller- und Schlickgrasfelder ins weite Watt. Erleben Sie, wie aus Meer Land wird! Wir wandern durch Bereiche, wo das Wasser bei Flut 3m hoch steht! Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über:
- Sicherheit im Watt
- Ebbe und Flut
- Entstehung des Wattenmeeres
- Pflanzen und Tiere im Watt
Länge der Wattwanderung ca. 10 km, Teilnahme ab 12 Jahre,
eingeschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich!

Jeder Teilnehmer erhält eine Watturkunde mit Darstellung der Wanderstrecke in der Seekarte.
Folgende Wanderausrüstung benötigen Sie:
geeignetes Schuhwerk oder barfuß, regenfeste Kleidung, Proviant, Wechselsachen, evtl. Fernglas und Bestimmungsbuch.

Treffpunkt: Wesselburenerkoog, Badestelle / Kiosk
Parken und Strandnutzung kostenlos!
Dauer: ca. 4-5 Std.
Preise: Kinder ab 12 J. = 12 EUR, Erwachsene = 20,00 EUR, Gruppen auf Anfrage

Termine

Das außergewöhnliche Nationalparkerlebnis!

Der „Blauortsand“ liegt 7 km vor der Küste mitten in der Nordsee. Bei Hochwasser ragt die Insel 2 Meter aus der Nordsee heraus. Bei Ebbe legt das ablaufende Wasser den Meeresboden und damit auch den Weg zum Blauortsand frei. Erleben Sie, wie aus Meer Land wird. Wandern Sie mit erfahrenen Nationalpark-Wattführern zum Blauortsand. Dabei erleben Sie die Flüsse des Meeres (vom Mikropriel bis zum Riesenpriel). Durchwandern Sie Bereiche, wo das Wasser sonst 3 Meter hoch steht.
Jeder Teilnehmer erhält eine Watturkunde mit Darstellung der Wanderstrecke in der Seekarte.
Länge der Wattwanderung ca. 20 km,
Dauer etwa 7 Stunden,
Teilnahme ab 12 Jahre,
eingeschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich!
Folgende Wanderausrüstung benötigen Sie: geeignetes Schuhwerk oder barfuß, regenfeste Kleidung, Wechselsachen, Proviant, evtl. Fernglas und Bestimmungsbuch.
Preise: Kinder ab 17 J. = 17,00 EUR, Erwachsene = 25,00 EUR, Gruppen auf Anfrage

Treffpunkt: St. Bartholomäus-Kirche in Wesselburen

Anmeldung:
Johann P. Franzen (Tel.: 0 48 57 / 2 39)

Termine

 

Sicherheit im Watt

Wenn Sie folgende Regeln beachten, wird Ihre Wattwanderung ein ungefährliches Vergnügen:

Niemals bei auflaufendem Wasser eine Wattwanderung antreten. Ideale Zeit: zwei Stunden vor Niedrigwasser.
Wattwanderungen nur bei ruhigem Wetter und klarer Sicht.
Wettervorhersagen beachten: Das Wetter kann schnell umschlagen. Bei Gewitter ist das Betreten des Wattenmeeres lebensgefährlich. Wasser und erhöhte Punkte ziehen Blitze an.
Möglichst nicht alleine ins Watt gehen, nie ohne Uhr und Kenntnis der Hoch- und Niedrigwasserzeiten.
Wenn Sie alleine gehen, sich unbedingt bei einer Person abmelden.
Die Zeit für den Rückweg berücksichtigen.
Geeignete Kleidung mitnehmen wegen der Gefahr des Sonnenbrands, Sonnenstichs oder der Auskühlung bei kaltem Wind.
Kompass und Handy können Leben retten.